Fernbeziehung während der Corona Krise
Beziehungstipps,  Sexualität

Eine Fernbeziehung während der Corona-Krise

Eine Fernbeziehung ist schon ohne die Umstände einer Krise nicht einfach, doch die Hürden, welche das Virus mit sich bringt, erschweren die Sache nochmals. Während man sich zu Zeiten vor dem Jahr 2020 noch wochenends sehen konnte, ist dies momentan nur noch bedingt möglich. Seit mittlerweile über zwei Monaten gelten viele Städte als Risikogebiet, wodurch sich das deutschlandweite reisen erschwert hat. Internationale- und Europareisen sind dementsprechend noch beschränkter möglich.

So kann es vorkommen, dass sie ihren Partner kaum noch sehen. Wie oft sollte man seinen Partner überhaupt sehen? In diesem Blogartikel erfahren sie, wie sie mit der momentanen Situation trotz Fernbeziehung umgehen können.

 

Wie kann man sich öfters sehen?

Gerade jetzt, über die Weihnachtszeit ist ein Treffen ein Muss. Nehmen sie sich Zeit für ihren Liebsten. Ein passendes Geschenk, welches eventuell sogar die Coronazeit überspringt wäre sicher angebracht. Dafür eignen sich zum Beispiel Partnerreisen – welche nach der Pandemie gemacht werden können.

Auch das Quarantäneproblem lässt sich während der Weihnachtszeit etwas vermeiden, da die meisten Leute Urlaub haben und deswegen auch vom Arbeitgeber keine Quarantäne angeordnet bekommen.

Die Alternativen

Heutzutage gibt es sehr viele Möglichkeiten sich virtuell zu sehen, sei es mit Whatsapp oder Zoom. Videocalls sollten zu deinem Alltag gehören, da das bloße schreiben oftmals nicht genug ist. Videocalls bringen mehr Emotionen rüber als eine Nachricht und dein Partner freut sich, dich zu sehen.

Wie siehts mit dem Sex aus?

Zum Thema Sex wurden wir von beziehungstipps.net schon mehrmals angesprochen. Am besten funktioniert das Ganze unserer Meinung nach mit einem „Sex Chat“ oder über Camsex. Man muss sich natürlich bei beidem einen kleinen Ruck geben, wobei man mit dem sexchatten starten kann und wenn man sich bereit fühlt, die Kamera mit einbinden. Mit den richtigen Spielzeugen kann hier für ziemlich viel Aufregung gesorgt werden.

Fazit Fernbeziehung während Corona

Das Corona-Thema ist eine bedauerliche Angelegenheit, vor allem für Fernbeziehungen. Ihr solltet euch wie im Text beschrieben, mit Schreiben und Videochats bei Laune halten. Treffen sind natürlich dann, noch viel intensiver als sonst. Sprecht viel miteinander und drückt eure Gefühle aus. Die Pandemie wird vorüber gehen und euren regelmäßigen Treffen wird nichts mehr im Weg stehen.

Bildquelle: unsplash.com – Priscilla Du Preez(c)

Share with:


Seriös Kryptowährungen kaufen!

BTC Kurs

 

Nicht den Einstieg verpassen und kostenlos

auf Binance.com registrieren!